fbpx
Arganöl

Das flüssige Gold

ARGANÖL

Arganöl – Was ist das?

Was ist

ARGANÖL

Arganöl wird aus den getrockneten Früchten des Arganbaums gewonnen. Der Arganbaum wächst im südwestlichen Teil Marokkos und in einigen Teilen Mexikos. Jedoch können nur die Nüsse des marokkanischen Arganbaums zu Öl verarbeitet werden. Daher wird das kostbare Öl auch als flüssiges Gold bezeichnet. Durch die schonende aber aufwändige Kaltpressung der Argannuss bleiben die Vitamine und Fettsäuren erhalten und machen so das gewonnene Öl zu einem einzigartigen Allround-Talent in der Körper- und Haarpflege. Vitamin E, essentielle Fettsäuren sowie eine Vielzahl hochwertiger Antioxidantien machen das Arganöl zu einem reichhaltigen Haarpflegemittel – ohne dabei das Haar zu beschweren.

Hochwertiges Arganöl

Qualitatives

ARGANÖL

Die Qualität und Menge des Öls in den aktuell erhältlichen kosmetischen Produkten variiert stark. Ein hochwertiges Arganöl-Produkt erkennt man folgendermassen:

  • Überprüfen Sie, ob in den Inhaltsstoffen die Begriffe Argan Oil oder Argania Spinosa Kernel Oil enthalten sind
  • Je höher die Begriffe aufgelistet sind, umso mehr hochwertigen Öl ist enthalten. Da das Öl sehr teuer ist, wird nämlich sehr oft daran gespart.
  • Das reine Öl sollte einen feinen und nussigen Duft haben

Im Gegensatz zu den meisten auf dem Markt erhältlichen Arganöl-Produkte, verwenden wir für unsere Haarpflegeserie lediglich Arganfrüchte die frei von Pestiziden und Hormonen sind und ohne Gentechnik angebaut wurden. Nur so kann die exzellente Qualität gewährleistet werden.

Alle unsere Arganfrüchte beziehen wir von marokkanischen Frauenvereinigungen die sich für das Wohl der Arbeiterinnen einsetzen und ihnen so zu einem selbstbestimmten Leben verhelfen. Die Herstellung und Vermarktung des Arganöls durch die Amazigh-Frauen wird dabei gezielt unterstützt. Ziel ist es, diese einmalige und für die Menschen dieser Region unabdingbare Ressource zu nutzen, ohne sie dabei langfristig zu zerstören. Unser Motto: Schön sein und Gutes tun!

Arganöl in der Haarpflege

Ihre

Haare

    Superfood für die Haare

Vor allem gebleichtes, gefärbtes oder sonstig chemisch behandeltes Haar (bspw. Dauerwellen) ist im Kern strapaziert. Die Haarspitzen werden spröde, Spliss tritt auf und so sieht das Haar nach kurzer Zeit brüchig und kraftlos aus. Regelmässig Arganöl in die Haarpflege einzubauen hilft zuverlässig, die rauen Haarspitzen wieder zu glätten und schützt dadurch das Haar vor schädlichen Umwelteinflüssen und weiteren Schäden.

    Rapunzel wäre neidisch 

Wird Arganöl regelmässig in die Haarpflege integriert, sorgt es für eine verbessere Nährstoffversorgung der Haarwurzel. Dadurch wird ein gesundes Haarwachstum gefördert. Auch, wenn Östrogenmangel beispielsweise in der Menopause oder eine androgenetische Alopezie vorliegen, verhilft Arganöl die sich in der Ruhephase befindenden Haarwurzeln wieder anzuregen.

    Flüssiges Gold als Schutzschild

Die im Arganöl enthaltenen Tocopherole sorgen für den Hitzeschutz – sowohl gegen die UV-Strahlung als auch gegen Hitzeschäden die durch ein Glätteisen, dem Föhnen der Haare oder der Verwendung von Lockenwicklern entstehen. Wer häufig mit einem Glätteisen oder Lockenstab sein Haar stylt, strapaziert das Haar und trocknet es aus. Um das Haar zu schützen sollte es vorrangig und nach dem Styling (als Finish) mit unserem Haaröl behandelt werden.